MOD_AUTH_MYSQL
HTTP-Authentifizierung über MySQL

Mit diesem "Third-Party Modul" ist es möglich, eine http-User-Authentifizierung anstatt über ein generiertes "htpasswd" File (oder wie man diese Datei auch immer nennen will ...) über eine mysql-Tabelle zu verwalten. Da der Einbau im XAMPP ( sicherheitshalber) noch experimenteller Natur ist, müsst ihr zum testen die "httpd.conf" also \...\apache\conf\httpd.conf mit einem Texteditor eurer Wahl öffnen und bei dem Modul "mysql_auth_module" in Zeile 173 die Raute (also #) entfernen (entkommentieren). Danach den Apache (neu)starten!

Der MySQL Server dieses wampp-Paketes muss auch gestartet sein (!!), da hier die Datenbank "webauth" mit der Tabelle "user_pwd" läuft. Um die Datenbank mit mysql_auth korrekt ansprechen zu können, habe ich einen neuen Benutzer mit Passwort für localhost generiert: "testuser" mit dem Passwort "authmysql", dieser aber nur in der Konfiguration in der "httpd.conf" oder in einer "htaccess" eine Rolle spielt.

Jetzt endlich zu dem eigentlichen Test: Das Verzeichnis \...\htdocs\restricted\ ("http://localhost/restricted/") wurde zum Test via mod_auth_mysql geschützt.

USER: xampp
PASSWORT: wampp
Verzeichnis: http://localhost/restricted/

Bisher getestet unter XP Professional. Viel Glück. [kvo]